Brauche ich eine Betriebshaftpflicht?

Ich habe gerade mit einem Freund telefoniert, der ebenfalls ein paar Blogs betreibt und sich über den Abschluß einer Betriebshaftpflichtversicherung Gedanken macht. Ursache dafür ist der Ärger, den er mit der Verwendung eines Bildes auf seinem Blog bekommen hat. Nun hat er eine Abmahnung und eine Unterlassungserklärung bekommen.

Was sichert eine Betriebshaftpflichtversicherung ab?

Doch kann man sich mit einer Betriebshaftpflicht Versicherung vor solchen Abmahnungen schützen? Oder gibt es sinnvollere Versicherungen als die Betriebshaftpflicht, welche besser zu meiner Tätigkeit im Internet passen?
Ich habe mich deshalb mal hier auf dieser Website zur Betriebshaftpflicht informiert, was denn eine Betriebshaftpflicht absichert und welche verschiedenen Versicherungen es für Selbständige gibt. Dabei habe ich festgestellt, daß die Betriebshaftpflicht im Grunde der Oberbegriff ist und es viele spezielle Unterversicherungen dazu gibt. Für bestimmte Berufe ist eine Berufshaftpflichtversicherung sinnvoll, wo nur Vermögensschäden entstehen können ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung besser als die Betriebshaftpflichtversicherung.

Also, welche Versicherung sichert denn nun die möglichen Kosten für die  unbeabsichtigte Verwendung von urheberrechtlich geschützen Material ab?

Nun, hier gibt es leider noch keine Patenttlösung. Oder ich habe diese noch nicht gefunden. Am ehesten ist eine spezielle IT Versicherung für Shopbetreiber geeignet, doch fast immer gibt es eine Selbstbeteiligung von 1000 Euro. Da sich Abmahnungen meist um die 300 bis 500 Euro pro Fall bewegen also nicht sinnvoll.

Eine private Rechtsschutzversicherung ist da sinnvoller

Wenn also die Abwendung von Abmahnungen nicht sinnvoll ist, da es eine hohe Selbstbeteiligung bei allen Formen der Betriebshaftpflichtversicherungen gibt, was kann man dann tun? – Nun, manchmal kann eine private Rechtsschutzversicherung sinnvoll sein. Bei der Rechtsschutzversicherung werden die Kosten für die Abwendung von nicht gerechtfertigten Kosten übernommen oder die Kosten für einen Rechtsstreit.

Da viele Forderungen gar nicht genau zu beweisen sind und Abmahnungen vielfach auch ungerechtfertigt verschickt werden, halte ich eine private Rechtsschutzversicherung für sehr sinnvoll. Vor allem wird einem das ungute Gefühl genommen, daß man hilflos ist, wenn man abgemahnt wird. Man braucht nicht auf die Kosten sehen und kann einen Rechtsanwalt beauftragen, die Abmahnung abzuwehren. Oder eben auch einen Prozess durchzuziehen.

Bei den Rechtsschutzversicherungen gibt es wie bei allen Versicherungen aber große Beitragsunterschiede. Man kann mit einem Rechtsschutz-Vergleich die Leistungen und Beiträge vergleichen und so die besten Tarife herausfinden. Ich habe dann direkt nach dem Vergleich den besten Tarif einer privaten Rechtsschutzversicherung online beantragt und wenige Tage später die Vertragsunterlagen zugesandt bekommen.

Also, leider gibt es keinen allumfassenden Schutz für eine Tätigkeit im Internet, aber mit einer Rechtsschutzversicherung verschwindet zumindest das Gefühl, daß einem jederzeit Probleme gemacht werden können, gegen die man sich nicht wehren kann.